Infostände DIE LINKE Oldenburg

01.09. von 15:30 bis ca. 17:30 Uhr: Julius-Mosen-Platz (Veranstaltung mit  Sahra Wagenknecht)
02.09. von 15:00 bis 17:30 Uhr: Scheideweg 10, FAMILA
03.09. von 10:00 bis 14:00 Uhr:  Innenstadt vor der Volksbank und am  Pferdemarkt
09.09. von 17:00 bis ca. 19:30 Uhr: Havana, Pferdemarkt (Veranstaltung mit  Katja Kipping)
10.09. von 10:00 bis 14:00 Uhr: Innenstadt Base Shop Schüttingstr.und am Pferdemarkt

 

Keine Auslandseinsätze der Bundeswehr!

„Ungehinderter Zugriff zu unseren Rohstoffen“, „sichere Handelswege“, „weltweite Verantwortung“ – das ist die Sprache von Kolonialherren, die ihre wahren Absichten gern mit dem „Schutz von Menschenrechten“ tarnen. Tatsächlich werden vielfach korrupte und grausame Regimes gestützt, die „aus Gründen der Stabilität unsere strategischen Verbündeten“ sind. Und die deutschen Waffenexporte in Krisenregionen boomen ungebremst. Dagegen stehen wir auf!

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 30.08.2016

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen.

Millionen Kinder und Jugendliche zu arm für Urlaub
Statistikamt Eurostat: Viele Haushalte können sich keine einwöchige Urlaubsreise leisten / Linkenpolitikerin Zimmermann: »Beschämend«
Berlin. Millionen Kinder und Jugendliche in der Bundesrepublik können wegen Armut nicht in den Urlaub fahren. Nach den jüngsten offiziellen Zahlen lebten 2014 mehr als 3,4 Millionen Kinder und Jugendliche in einem Haushalt, der sich keine einwöchige Urlaubsreise leisten kann. Die Daten des Europäischen Statistikamtes Eurostat lagen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vor. Das waren 23,8 Prozent aller unter 18-Jährigen in Deutschland.
Alles lesen unter: 29.08.2016 - ND

Weiterlesen...
 

Bahnchef Grube beim Wort nehmen

Bahnchef Grube hat gegenüber dem NDR in einem Interview anlässlich der Eröffnung eines neuen 1,5 km langen Streckenabschnitts der Bahnverbindung zum Jade-Weser-Port nördlich von Sande einen bemerkenswerten Satz gesagt, den er natürlich auf die Umfahrung von Sande bezogen hat, den er aber allgemeingültig formuliert hat. Er sagte:
„Es ist ja immer unser Bestreben möglichst nicht durch Ortschaften zu fahren“ (NDR 25.08.16)

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 26.08.2016

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen.

Auf zum letzten Gefecht gegen CETA und TTIP
Gegner wollen erneut Zehntausende gegen Abkommen mit Kanada und den USA auf die Straße bringen
Es werde die größte Demonstration der vergangenen zehn Jahre, ein »politisches Erdbeben«, zeigt sich Christoph Bautz vom Netzwerk Campact am Mittwoch in Berlin zuversichtlich. Rund 30 Organisationen wollen kurz vor dem Treffen der EU-Handelsminister am 23. September in Bratislava ein deutliches Zeichen gegen das bereits ausgehandelte Investitionsschutzabkommen zwischen der EU und Kanada setzen. Sie fordern den sofortigen Stopp der Verhandlungen über TTIP und die Aussetzung der Ratifizierung von CETA.
Für den 17. September planen die rund 30 Organisationen aus Gewerkschaften, Wohlfahrts- und Umweltverbänden, Kirchen, Verbraucherschützern, Entwicklungsorganisationen und kleinen und mittleren Unternehmen sieben parallele Großdemonstrationen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.
Alles lesen unter: ND - Haidy Damm - 24.08.2016

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 23.08.2016

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen.


Grün-Schwarzes Geheimpapier: Streichung von 5.000 Stellen
Zeitung: Weitere Nebenabsprachen zwischen Grünen und CDU aufgetaucht / Höhere Grunderwerbssteuer und »Konsolidierungsbeitrag« von Kommunen
Berlin. Die grün-schwarze Landesregierung von Baden-Württemberg hat nach einem Bericht der »Südwest Presse« in weiteren geheimen Nebenabsprachen unter anderem den Abbau von 5.000 Stellen vereinbart. Es geht um die Streichung von 3.500 Stellen im Landesdienst. Zudem sollten durch die Einführung von »Lebensarbeitszeitkonten« zusätzlich 1.500 Stellen überflüssig werden. Geheim vereinbart ist auch eine höhere Grunderwerbssteuer. Zudem sollen die Kommunen nach Informationen der Zeitung zur Kasse gebeten werden: Es geht demnach um einen »Konsolidierungsbeitrag« von zusätzlich bis zu 300 Millionen Euro pro Jahr.
Alles lesen unter: ND - 20.08.2016

Weiterlesen...
 

Aufsichtsräte: Wir wollen Machtkonzentration beim OB verhindern

Änderungsanträge von Linken/Piraten zum Handbuch Beteiligungen

Die Gruppe Die Linke/Piratenpartei will bei der kommenden Ratssitzung eine zu starke Machtkonzentration beim OB in den städtischen Aufsichtsräten und Gesellschafterversammlungen verhindern. Wir wollen ein möglichst großes Maß an Demokratie und Transparenz und möglichst wenig Hinterzimmerpolitik.

Weiterlesen...
 

Lesenswert

Pressespiegel 19.08.2016

"DIE LINKE Oldenburg" möchte mindestens einmal in der Woche auf regionale, nationale, bzw. internationale Presseberichte zu aktuellen Themen hinweisen.

Linke fordert Deckel für Dispozinsen
Karawanskij: Begrenzung auf maximal fünf Prozentpunkte über dem Leitzinssatz der EZB gefordert / Kritik an »unsäglicher Abzocke«
Berlin. Die Linkspartei fordert angesichts der Profitmacherei von Banken mit Disposzinsen eine Deckelung und Vereinheitlichung der Überziehungszinssätze. Man wolle »endlich die unsägliche Dispoabzocke beenden«, sagte die Bundestagsabgeordnete Susanna Karawanskij mit Blick auf Zahlen der Zeitung »Finanztest«, laut denen Dispozinsen von bis zu 13,75 Prozent verlangt werden. »Seit Jahren melken viele Banken ihre Kundinnen und Kunden bei Kontoüberziehungen. Dispo- und Überziehungskredite sind dabei eine willkommene Einnahmequelle für die Kreditinstitute«, so Karawanskij.
Alles lesen unter: 18.08.2016 - ND

Weiterlesen...
 

Veranstaltungen in Oldenburg

Sahra Wagenknecht

Am 1. September 2016 um 15:30 Uhr -
Kundgebung mit Sahra Wagenknecht auf dem Julius-Mosen-Platz

Katja Kipping

09.09.2016: Wahlveranstaltung mit Katja Kipping um 17:00 Uhr im  "Havana" (Pferdemarkt)

Stop TTIP CETA

Termine

Abgeordnetenbüro: Herbert Behrens

Herbert Behrens

Der Bundestags­abgeordnete Herbert Behrens (DIE LINKE) hat ein  Ab­ge­ord­neten­büro in der Kaiserstraße 19  in Ol­den­burg. Behrens ist Obmann im Ausschuss für Verkehr und digitale Infra­struktur und einer von vier nieder­säch­sischen Bundes­tags­abgeordneten der Links­partei.  Das Büro soll in den sitz­ungs­freien Wochen Anlauf­stelle sein für Bürger­innen und Bürger aus Oldenburg und der Weser-Ems-Region. Als Ver­kehrs­politiker liegen Behrens Themen wie die Um­geh­ungs-Trasse der Deutschen Bahn entlang der A29 oder die öko­no­misch wie öko­lo­gisch unsinnigen Küsten­auto­bahn-Pläne am Herzen. Termine können donnerstags von 16 bis 18 Uhr  unter der Tele­fon­nummer  0 441 /  86 162 sowie unter der E-Mail­adresse herbert.behrens@bundestag.de vereinbart werden.

DIE LINKE. Oldenburg im Web 2.0

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.